Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen

Broschüre Baustoffe aus nachwachsenden RohstoffenDas Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen ist fester Bestandteil unserer Bau- und Kulturgeschichte. Über den Werkzeuggebrauch zu den Anfängen der Menschheit, der Blüte des Handwerks im Mittelalter, der Entwicklung der Ingenieurbaukunst in der Renaissance bis zur High-Tech-Moderne der Neuzeit begleiten uns der Werkstoff Holz als Konstruktionswerkstoff und viele andere alte und neue Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen. Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) hat eine 62-seitige Broschüre herausgegeben, die Planern eine schnelle und fundierte Übersicht zur Verwendung ökologischer Baustoffe in Neubauten und Altbauten zur Verfügung stellt.

Während zu Beginn die Rohstoffe aus unberührten Landschaften stammten, sind es heute vielfältige Kulturlandschaften in der Land- und Forstwirtschaft, in denen hochwertige Rohstoffe u.a. für die Produktion von Baustoffen aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden. Bereits vor über 300 Jahren setzte sich hier das Prinzip der Nachhaltigkeit als Basis von Versorgungssicherheit und erfolgreichem Wirtschaften durch. Wissenschaftliche Forschung und unternehmerisches Können entwickeln die Baustoffe und Anwendungstechnologien hin zu immer moderneren und leistungsfähigeren Produkten und Gestaltungsmöglichkeiten.

Selbst in der heutigen Zeit können moderne Baustoffe wie Beton und Stahl den Werkstoff Holz nicht gänzlich verdrängen. Seit einigen Jahren zeichnet sich sogar ein vorsichtiger Trend ab: Das nachhaltige Material ist wieder „in“. Dafür sprechen nicht nur ökologische, sondern häufig auch wirtschaftliche, gesundheitliche und nicht zuletzt gestalterische Aspekte. Holz ist dabei aber beileibe nicht der einzige nachwachsende Rohstoff, der uns beim Bauen und Einrichten zur Verfügung steht. Aus zahlreichen anderen pflanzlichen und einigen tierischen Rohstoffen lässt sich mit Hilfe moderner Verfahren eine große Palette an Dämmstoffen, Bodenbelägen, Wandverkleidungen, Farben und Lacken herstellen.

Wenn wir den heutigen gesellschaftlichen Prämissen von Klimaschutz, Energieeffizienz und Gesundheit auch im Bauwesen gerecht werden wollen sind Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen die idealen Partner. Ökonomie und Ökologie finden hier die gemeinsame Basis für das Bauen der Zukunft. Die Broschüre des FNR (Download) bietet hierzu einen Überblick über die Vielfalt und Leistungsfähigkeit moderner Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen.

In dieser Broschüre geht es um Konstruktionen des Holzrahmenbaus, Fassaden aus Holz, Türen und Fenster aus Holz, Altbausanierung im Bereich Außenwand und Dachausbau, Dämmstoffe (Holz, Zellulose, Hanf, Flachs, Schafwolle, Stroh, Schilf, Wiesengras), Baupappen und Dichtstoffe, Fußböden aus Holz, Linoleum, Teppich oder Kork, Naturfarben (Lacke, Lasuren, Öle, Wachse), Faserputze, das Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen (Möbel, Einbauten, Dekoration, Gartengestaltung), Zertifizierungen bzw. Labels als auch das Heizen mit Holz (Kamine, Kaminöfen, Kachelöfen, Pelletöfen, Scheitholz). Abgerundet wird mit Beispiel- und Referenzgebäuden.


Zurück zur Startseite >>>

Ein Kommentar

  1. […] Dem Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen sind fast keine Grenzen gesetzt […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*