Winterfeste Fliesen im Außenbereich

Gerissene geplatzte Fliesen auf TerrasseDie Verlegung von Fliesen im Außenbereich gehört zu den schwierigsten Aufgaben eines Fliesenlegers. Das liegt daran, dass Fliesenbelag, Fliesenkleber und Unterkonstruktion im Gegensatz zum Einsatz von Fliesen im Innenbereich ständigen Schwankungen von Temperatur und Feuchtigkeit ausgesetzt sind. Speziell im Winter machen Frost und Salz den Materialien schwer zu schaffen. Damit die Verlegung auf Terrasse oder Balkon nicht zu einer ärgerlichen Investition wird sondern zu aller Zufriedenheit gelingt, sollten einige grundlegende Dinge beachtet werden.

Zunächst geht es um die Auswahl der Fliesen, deren Material, deren Oberfläche, deren Format und deren Farbe. Um die passende Fliese für ein Bauvorhaben zu finden, ist eine professionelle Beratung im Fliesenfachhandel ein richtig gute Idee. Zur Verlegung im Außenbereich kann man prinzipiell 3 Arten von Fliesen verwenden:

  • Feinsteinzeugfliesen zeichnen sich durch eine sehr geringe Wasseraufnahme von unter 0,5% aus und sind in vielfältigen Varianten im Fachhandel erhältlich. Durch ihre sehr dichte Oberfläche ist jedoch der Haftverbund zum Fliesenkleber nicht immer ausreichend gut.
  • Klinkerfliesen – auch Grobkeramik genannt – sind immer frostsicher. Sie sichern im Vergleich zu Feinsteinzeugfliesen durch eine poröse Oberfläche der Rückseite einen verbesserten Haftverbund mit dem Fliesenkleber. Leider bietet sie keine so große Vielfalt an Formaten und Farben.
  • Und schlussendlich sind dort die Natursteinfliesen, insbesondere Granit. Diese sind zunächst einmal sehr langlebig, jedoch hat die gute Qualität auch ihren Preis. Zudem muss für die Verlegung ein Spezialkleber verwendet werden. Optisch hochwertig sehen leider meist nur die polierten Varianten aus, die für den Außenbereich im Winter und bei Regen aber zu glatt sind. Gehämmerte Oberflächen mit entsprechender Rutschhemmung sind optisch weniger ansprechend.

Das Muster, in dem die Fliesen verlegt werden, ist natürlich nicht zuletzt vom Format der Fliesen abhängig. Dennoch muss man darauf achten, dass die Fliesen und der Untergrund sich bei verändernden Temperaturen und Feuchtigkeiten ausdehnen und zusammenziehen. Allzu wilde Muster sind also nicht gerade empfehlenswert, damit man bei großflächigen Verfliesungen im Außenbereich ungefähr alle 3 bis 4 Meter eine Dehnungsfuge sinnvoll anordnen kann, die bei einer Breite von 10 mm dauerelastisch auszuführen ist. Auch der Fugenmörtel sollte eine gewisse Flexibilität aufweisen.

Der Einsatz eines geeigneten Fliesenklebers ist der nächste Punkt, den man beachten muss. Der richtige Fliesenkleber ist für die winterfeste Verlegung von Fliesen im Außenbereich das ausschlaggebende Element und wird oft unterschätzt. Es genügt hier in der Regel nicht, einfach einen Flexkleber zu verwenden. Es sollte ein zweikomponentiger Flexkleber eingesetzt werden, bei dem statt Wasser eine Flüssigkunststoff-Emulsion zum Anmischen des Klebers verwendet wird. Handelsüblicher Flexkleber, bei dem die Kunststoffe bereits in Pulverform im Sack beigemischt sind, hat sich im nicht überdachten Außenbereich oftmals als ungeeignet erwiesen. Hier besteht das Problem der sogenannten ‚Verseifung‘ des Fliesenklebers.

Eine Verseifung des Fliesenklebers tritt meist erst 5 bis 10 Jahre nach Verlegung der Fliesen auf. Über die Jahre wird der unter den Fliesen liegende Kleber durch Regen und andere Witterungseinflüsse immer wieder feucht und trocknet dann wieder aus. Des weiteren kommt es im Winter zu ständigen Frost-Tau Wechseln. Dadurch werden die Kunststoffe im Fliesenkleber langsam herausgelöst und wandern nach oben zur Unterseite der Fliese. Bei dem sich typischerweise zeigenden Schadensbild wird der Kleber so porös, dass er unter der Fliese bröckelig wird und so der Haftverbund verloren geht. Gerade in Kombination mit auf der Unterseite glatten Feinsteinzeugfliesen kann es auch vorkommen, dass der Kleber weiterhin auf der Unterkonstruktion klebt, die Fliesen sich aber vom Kleber lösen.

Ein letzter Punkt ist die Unterkonstruktion zur Drainage von Regenwasser. Bei nicht überdachten Außenbereichen kann auch die Unterkonstruktion des Fliesenbelages entscheidend für eine lange Lebensdauer des Belags werden. Wird die Unterkonstruktion normgerecht ausgeführt, ist diese meist der kostenaufwändigste Teil. Immer sinnvoll ist die Ausbildung eines Gefälles von mindestens 2% vom Haus weg. Ein Fliesenbelag inklusive Unterkonstruktion besteht aus mehreren Schichten, die typischerweise wie folgt aussehen:

  1. Abdichtungsbahn (Bitumen)
  2. Drainagematte
  3. (Drainage)-beton
  4. Entkopplungsmatte
  5. Fliesenkleber (zweikomponentig)
  6. Fliese

Aus Kostengründen werden in der Praxis leider allzu oft nur die Punkte 4 bis 6 ausgeführt. Dies kann jedoch zu einer deutlich geringeren Lebensdauer der Gesamtkonstruktion führen und ist daher keinesfalls zu empfehlen.

Es gibt also viele Dinge für eine winterfeste Verlegung von Fliesen im Außenbereich zu beachten. Wer lange Freude an seinem neuen Fliesenbelag haben möchte, sollte bei der Verlegung von Fliesen im Außenbereich auf keinen Fall an der falschen Stelle sparen.

Zurück zur Startseite >>>

8 Kommentare

  1. Gunnar sagt:

    Vielen Dank für den Tipp mit dem zweikomponentigen Fliesenkleber!
    Das Fliesen sich schon nach wenigen Jahren im Außenbereich ablösen ist meiner Meinung nach das häufigste Problem, das auftritt. Ich schwöre im Außenbereich auf Klinkerfliesen. Lieber länger haltbar, als perfekt aussehend!
    Übrigens sehr schöner Blog! Weiter so!

  2. Stefan sagt:

    Danke, wird gemacht 😉

  3. Tina85 sagt:

    Toller Blog!
    Die Tipps sind wirklich hilfreich.
    Jetzt geht`s ja bald wieder los.

    Gruß

  4. Thomas sagt:

    Toller Beitrag!! Sehr hilfreiche Tipps!!! Wird auf alle Fälle in der Favoritenliste gespeichert!!

  5. Naturstein sagt:

    Super Beitrag. Danke für die vielen nützlichen Informationen.

  6. Kathi sagt:

    hallo. für den Außenbereich empfehle ich Ihnen die Ziegelfliesen, Decorados. ich habe solche Fliesen bei mir, und sie sehen unglaublich gut aus.

  7. Fliesenbordüren sagt:

    Toller Beitrag!! Sehr hilfreiche Tipps!!! Wird auf alle Fälle in der Favoritenliste gespeichert!!

  8. Pare sagt:

    Hallo, toller Artikel. Ich habe Klinkerfliesen verlegt und bin sehr zufrieden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*