Was würden Sie als Nächstes renovieren?

Tja, es tut sich was im Staate Deutschland. Wenigstens beim Thema Renovierung und Modernisierung von Altbauten und bei dem, was die Deutschen hierbei für wichtig erachten. Eine Umfrage im Auftrag der Zeitschrift Das Haus hat ergeben, dass sich die Mehrzahl der Bundesbürger für den nächsten Umbau des Eigenheimes nun nicht mehr eine neue Küche oder ein neues Badezimmer wünscht. Nun ja, bei den Frauen ist es immer noch das Bad, aber der Durchschnitt denkt mittlerweile ökologischer.

Früher galt ein Umbau eigentlich immer als Erweiterung des Statussymboles „Haus“. Da wollte man der krummbuckligen Verwandtschaft und allen dauerlästernden Nachbarn mal richtig zeigen, dass man auch Geschmack hat – und das nötige Kleingeld. Wie ging das am einfachsten? Klar, eben mit einer nagelneuen Küchenzeile oder einer Badewanne mit möglichst vielen Düsen. An auch damals schon vorhandene Möglichkeiten des effektiven Energiesparens hat zu dieser Zeit noch kaum jemand gedacht. Wenn Geld investiert wurde, musste das Ergebnis „sexy“ sein. Und das waren Wärmedämmung, die sich in der Außenwand versteckt, oder klobig anmutende Wärmepumpen bisher nicht.

43 Prozent der männlichen Befragten wollen nun entsprechend der Umfrage als nächstes ihre Heizung erneuern und in diesem Zusammenhang eine Wärmepumpe einbauen oder Solarwärme nutzen. Im Geschlechterdurchschnitt sind dies in Deutschland immer noch 39 Prozent. Ein kleiner Wermutstropfen ist allerdings die Voraussetzung der Umfrage, dass genügend Finanzmittel vorhanden sind.

Die Top 10 der Prioritätenliste kommt hier:

39 % die Heizung erneuern, mit Solar und Wärmepumpe
36 % die Fassade verbessern, mit energiesparender Dämmung
34 % das Bad hätte es dringend nötig
32 % altersgerecht umgestalten, sicherer machen
31 % gesündere, biologische Materialien einbauen
31 % die Küche ist nicht mehr modern
27 % alte Fenster raus, neue Fenster rein
22 % die Räume großzügiger, heller gestalten
17 % digital intelligente Steuerung der Haustechnik
15 % das Haus braucht ein neues Dach

Immerhin beinhaltet die Hälfte der genannten Renovierungswünsche dieser Top 10 Maßnahmen zur Energieeinsparung. Das ist doch schon mal ein gutes Zeichen dafür, dass die öffentliche Meinung sich zu Gunsten der Umwelt ändert. Und hoffentlich auch nachhaltig.


Zurück zur Startseite >>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*