Das Aus der großen Glühbirnen

Energiesparlampen in allen FormenÜber die Forderung der EU zum Verbot von Import und Verkauf herkömmlicher Glühbirnen haben wir ja früher schon einmal berichtet. Nachdem seit einiger Zeit schon keine matten Glühbirnen mehr erhältlich sind, werden ab dem 1. September in Deutschland auch alle Glühbirnen mit einer Leistung von 60 Watt und mehr aus den Regalen genommen. Als Alternativen stehen jedoch Energiesparlampen und LED’s (Light Emitting Diodes) schon in den Startlöchern.

Darauf macht die Deutsche Energieagentur (dena) in einer Pressemitteilung aufmerksam. Es muss also keiner befürchten, bald im Dunkeln zu stehen. Durch den Einsatz energiesparender Lampen lassen sich die Stromkosten für Beleuchtung um bis zu 80 Prozent senken. Wie die dena angibt, kann man bei einem Strompreis von 24 ct/kWh über die Lebensdauer von 10.000 Stunden gesehen fast 120 Euro einsparen, wenn man nur eine 60 Watt Glühbirne gegen ein energieeffizienteres Leuchtmittel mit 11 Watt austauscht, das genauso hell leuchtet. Auch wenn der Kaufpreis neuer Leuchtmittel über dem herkömmlicher Glühbirnen liegt, rechnet sich die Investition alleine schon wegen der 10-mal längeren Laufzeit.

Wichtig für den Verbraucher ist es, dass er beim Tausch von Leuchtmitteln auf eine vergleichbare Leuchtkraft achtet. Diese sollte auf der Verpackung der Lampe in der Einheit Lumen (lm) angegeben sein.

Günstigere Leuchtmittel der neueren Art haben leider die Tendenz, ein kaltes Licht von sich zu geben. Daher sollte neben der Leuchtkraft auch die Farbtemperatur ein wichtiges Kriterium für einen Kauf sein. Farbtemperaturen über 2700°C sind hier empfehlenswert.

Darüber hinaus wird auf jeder Verpackung von Leuchtmitteln, die innerhalb der EU verkauft werden, der Energieverbrauch des Leuchtmittels in einer Farbskala angegeben. Energiesparlampen und LED’s erreichen hier meist die effizienteste Energieklasse A (grün dargestellt). Möchte man stattdessen die Glühbirne gegen eine Halogenlampe austauschen, die zwar mehr Strom verbraucht als eine Energiesparlampe, dafür aber besser in die Fassung der geliebten Leuchte passt, sollte man zu Produkten greifen, die mindestens in der Energieklasse C liegen.

Hier noch eine Gegenüberstellung alter und neuer Lampen mit der zu erwartenden Einsparung bei einer Lebensdauer von 10.000 Stunden und einem Strompreis von 24 ct/kWh:

 Glühlampe 
[Watt]
 Energiesparlampe 
[Watt]
 Einsparung 
[Euro]
 25  5-7  48
 40  7-9  79
 60*  11-16  118
 75*  15-20  144
 100*  20-23  192

* Ab 1. September nicht mehr im Verkauf
Zurück zur Startseite >>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*