Dachziegel produzieren Strom und Wärme

Bisher war die kombinierte Produktion von solarem Strom und solarer Wärme in einem Element – sogenannten Hybridkollektoren – immer ein technischer Widerspruch, da Solarzellen bei großer Wärme einen großen Teil ihres Wirkungsgrades einbüßen, Solarkollektoren aber genau diese Wärme benötigen, um effektiv zu arbeiten. Es gab immer wieder Produkte, mit denen versucht wurde, diesen Widerspruch intelligent und effizient zu lösen. Insgesamt liegt man hier immerhin bei einer gesammelten Produktion für Strom und Wärme von etwa 500 W/m². Ein Nachteil war allerdings die Optik der Hybridkollektoren, die sich ähnlich herkömmlichen Solarzellen architektonisch nicht immer leicht in das Dach einpassen lassen. Hier hat die Firma Panotron Energy Systems jetzt ein System auf der Intersolar 2010 vorgestellt, das andere Wege geht.

Wirkungsweise eines solaren Hybridkollektors der Firma Panotron Energy Systems
Elektrische und thermische Energie werden bei diesem System auf der gleichen Fläche erzeugt, ohne dass es um ein klassisches Hybridmodul handelt. Die Solarzellen wurden der Form kleinformatiger Dachziegeln angepasst, die wiederum auf einem Aluminiumprofil befestigt werden, das in der Dachkonstruktion die sonst üblichen horizontalen Dachlatten ersetzt. Das Aluminiumprofil dient nicht nur der Befestigung der Dachziegeln sondern auch zum Transport eines Wasser-Glykol-Gemisches in dessen Innerem. Wie bei normalen, großflächigen Hybridsystemen wird auf diese Art auch hier die unter den Ziegeln entstehende Wärme abgeführt und an die Heizung übergeben.

Mit dem System können maximal 72 W/m² elektrische und bei einer Außentemperatur von nur 8°C immerhin bis zu 110 W/m² thermische Energie erzeugt werden. Ein Quadratmeter enthält dabei 12 Solarziegel aus monokristallinen Zellen. Der Ertrag klingt im Vergleich zu anderen System recht gering, doch birgt das System natürlich den Vorteil, dass aufgrund der geringen Größe der einzelnen Module Dachfenster oder Schornsteine flächeneffizient und einfach ausgespart werden können und die Module durch ihre Optik ein einheitlicheres Dachbild schaffen.


Zurück zur Startseite >>>

2 Kommentare

  1. erhard Kirchner sagt:

    Hallo bitte senden sie mir noch einige Infos über diese Dachsteine und auch Preise und kann man diese Anlage auch auf beiden Dachseiten anbringen wo die Eine Seite in den Süden zeigt.
    gruß Erhard

  2. Stefan sagt:

    Hallo Herr Kirchner,
    leider sind wir nur der Bote der Nachricht und nicht der Hersteller des Produktes. Daher sind meine Infos zu Preis und Anwendung auch eher begrenzt. Ich habe aber ein Datenblatt zum Panotron Solarenergiesystem gefunden. Da dieses Datenblatt allerdings schon ein wenig älter ist, würde ich Ihnen empfehlen, sich besser direkt mit dem Produzenten in Verbindung zu setzen:
    Panotron AG
    Ziegelei 8
    CH-3255 Rapperswil BE
    Telefon:+41 31 879 65 40
    eMail: info@panotron.com
    http://www.panotron.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*