Schade, dass Bauherren nicht wissen, was sie haben könnten

Wir planen und bauen Effizienzhäuser, Passivhaus und demnächst Niedrigstenergiehäuser. Wir haben moderne Nachweisinstrumente wie die DIN V 18599 zur Energieeffizienzbewertung zur Verfügung. Wir haben Computer, können berechnen, simulieren, visualisieren. Noch nie war die energetische Gebäudeplanung so gut machbar wie heute. Und dann diese Umfrage…

Modernus und die Zeitschrift ‚Der Energieberater‘ haben mal wieder eine Befragung von Energieberatern durchgeführt. Und was liest man da: 43,3% der Befragten haben noch immer an keiner Schulung teilgenommen. 65,8% der Befragten nutzen die veralteten Normen DIN V 4108-6 und DIN V 4701. Und beide Werte sind sogar noch leicht seit der letzten Umfrage gestiegen.

Seit Jahren ist bekannt, dass die DIN V 18599 erheblich wirtschaftlichere Planungen ermöglicht als die alten Normen. Wer mehr Infos hierzu möchte, der lese beispielsweise diese Ausarbeitung.

Ebenfalls sollte klar sein, dass in der Regel ohne eine Beschäftigung mit Hintergrund und EDV-Hilfsmittel fachgerechte Arbeit nicht möglich ist. Warum verweigert sich dann aber grob die Hälfte der Befragten einem zeitgemäßen Umgang mit dem Thema?

Wenn die Bauherren wüssten, was sie bei einer qualifizierten Planungsleistung an Energie und/oder Geld sparen können. Wenn bekannt wäre, wie schnell ein Haus 10.000 Euro teuer wird, nur weil unnötig viel Technik und Dämmstoff eingebaut wird. Ja, wenn die Bauherren das alles wüssten, dann würden viele Fachplaner mit sehr lang gezogenen Ohren herumlaufen… und bei der nächsten Umfrage würden mehr geschulte Fachkräfte aktuelle Normen nutzen.

Bis dahin ist es aber wohl eher wie in der HiFi-Fachabteilung des örtlichen Elektro-Großmarktes: Welchen Verstärker soll ich denn nehmen? Egal, die können eh alle das gleiche!

Zurück zur Startseite >>>

Ein Kommentar

  1. Peter sagt:

    Eigentlich echt traurig das die Wirklichkeit so aussieht, ich denke nicht das es ein Problem wäre sich besser auszubilden ….. schade „

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*