Archiv für Kai

EnEV-Frage: Was ist eine Vorhangfassade?

Im Rahmen der Definition des Referenzgebäudes der EnEV 2009 werden unter anderem Anforderungen an die Ausführung von Vorhangfassaden gestellt. Auf welche Konstruktion beziehen sich aber diese Anforderungen?
Weiterlesen

KfW verbietet 18599-Nachweise

In einem ziemlich deftigen Schritt hat die KfW-Bank am heutigen Tag die Anwendung der Normenreihe der DIN V 18599 als Nachweisgrundlage für KfW-Anträge bis auf weiteres verboten. Hintergrund ist nicht die Norm selbst, sondern die deutlichen Ergebnisabweichungen zwischen den zur Nachweisführung benötigten Softwarelösungen. Die KfW-Bank äußert sich auf Ihrer Internetseite wie folgt:

Weiterlesen

Nachhaltiges Bauen und die EnEV 2015

Die Bemühungen des BMVBS um das nachhaltige Bauen und seine Zertifizierung nehmen weiter an Fahrt auf. Nachdem im Dezember 2009 bereits aktuelle Steckbriefe zu den einzelnen Nachhaltigkeitskriterien sowie Gewichtungsfaktoren für die einzelnen Parameter im zugehörigen Portal des BMVBS veröffentlicht wurden, ist mit Datum vom 15.04.2010 die „Bekanntmachung über die Nutzung und die Anerkennung von Bewertungssystemen für das nachhaltige Bauen“ erschienen. Die Veröffentlichung im Bundesanzeiger erfolgte am 07.05.2010.
Weiterlesen

Neue Auslegungsfragen (Teil 13) zur EnEV veröffentlicht

Ende Juli wurde die 13. Staffel der Auslegungsfragen des DIBt zur EnEV im Internet veröffentlicht. In der aktuellen Staffel werden folgende Fragen beantwortet:
  • Definition „Erweiterung um beheizte oder gekühlte Räume“
  • Notwendige Angaben im Energieausweis zu „Erneuerbaren Energien“ und „Lüftung“
  • Anrechnung vorhandener Kaminöfen zur Beheizung
  • Definition verschiedener transparenter Bauteile im Dachbereich und Bewertung im Referenzgebäude
Das komplette Dokument kann wie immer beim DIBt heruntergeladen werden.


Zurück zur Startseite >>>

Wo die Energieeffizienz anfängt

Wer die Möglichkeit hat, sich mit den Anfängen des Wärmeschutzes zu beschäftigen und dabei auch einmal die erste Ausgabe der DIN 4108 von 1952 zu Rate zieht, stellt fest, dass dort schon erstaunlich gute Ansätze aufgeschrieben wurden. So stand dort bereit geschrieben:
  • Bei der Grundrissgestaltung ist zu bedenken, dass jede Vergrößerung der Außenflächen die Wärmeverluste eines Hauses erhöht. ….
  • Durch zwei Stockwerke reichende Räume …. lassen die Wärme aus dem unteren Geschoss mit der warmen Luft nach oben abziehen. Sie sind schwer zu beheizen.
  • Übergroße Fensterflächen steigern die Wärmeverluste auch bei Doppelfenstern. …
Nun, fast 60 Jahre später, wollen wir einmal schauen, was daraus geworden ist.
Weiterlesen

Neue Randbedingungen für KfW-Effizienzhäuser

Die KfW hat zum Juli die Randbedingungen für die Förderung der KfW-Effizienzhäuser verändert. So wird bei Neubauten das KfW 85-Haus nicht mehr weitergeführt, bei Bestandssanierungen das KfW 130-Haus. Da insbesondere das KfW 85-Haus angesichts der Anforderungen aus EnEV 2009 + EEWärmeG wenig nachvollziehbar war, ist das durchaus verständlich. Im Neubaubereich werden nun die folgenden Standards gefördert:
  • KfW-Effizienzhaus 70 (Qp: 70% EnEV / H´T: 85 % EnEV)
  • KfW-Effizienzhaus 55 (Qp: 55% EnEV / H´T: 70 % EnEV)
  • KfW-Effizienzhaus 40 (Qp: 40% EnEV / H´T: 55 % EnEV)
Im Falle eines KfW-Effizienzhaus 40 oder 55 / Passivhaus sind Planung und Baubegleitung durch einen Sachverständigen verbindlich nachzuweisen.
Weiterlesen

EnEV-Frage: Wärmedämmung bei Industrieböden

Wie führt man die Randdämmung der Bodenplatte einer Industriehalle richtig aus?

Zur Beantwortung dieser Frage will ich mal ein wenig weiter ausholen. Zunächst mal sind ja verschiedene Anforderungen zu erfüllen. Als erstes wäre da die Energieeinsparverordnung 2009. Für die wärmedämmtechnische Qualität der Bodenplatte sind die Mindestanforderungen in EnEV 2009, Anlage 2, Tabelle 2 (unter Beachtung von Anlage 2, Abs. 2.3) zu beachten. Da hier Mittelwerte zu überprüfen sind, bleibt zunächst einmal ein bestimmter Handlungsspielraum für die Ausführung einzelner Teilbereiche.
Weiterlesen

EnEV-Frage: Umnutzung von Gebäuden

Häufig wird von Bauämtern bei einer Umnutzung eines Gebäudes standardmäßig ein Energieeinsparnachweis gemäß EnEV 2009 gefordert. Wie die EnEV 2009 bei einer Umnutzung anzuwenden ist, wird in den Auslegungsfragen des DIBt in Staffel 11 erläutert:

An eine reine Nutzungsänderung, also eine Umnutzung eines Gebäudes ohne Erweiterung oder Ausbau zusätzlicher beheizter oder gekühlter Räume und ohne Veränderung von Außenbauteilen, stellt die EnEV keine (neuen) Anforderungen.

Ein Hinweis hierauf an das zuständige Bauamt dürfte also genügen.

Zurück zur Startseite >>>

Neufassung der europäischen Gebäuderichtlinie (EPBD) verabschiedet

Am 18.05.2010 wurde durch das Europäische Parlament und den Europäischen Rat die Neufassung der europäischen Gebäuderichtlinie (EPBD) verabschiedet. Die Veröffentlichung ist für den Juni geplant. Wichtige Inhalte:

Weiterlesen

Magic mushrooms, oder: Mit Gasheizpilzen durch das Jahr

Gasheizstrahler in einem AußencaféJa, Heizstrahler sind schon was tolles. Rund um das Jahr sorgen sie bei kühlen Temperaturen für angenehme Wärme auf Terrassen, in Biergärten und vor Nichtraucherkneipen aller Art. Ein schönes Photo dazu habe ich mal in Malmö auf dem Lille Torv geschossen. Insgesamt habe ich dort eine installierte Leistung von etwa 3 MW zusammengerechnet. Das reicht auch für die Beheizung eines kleinen Dorfes.
Weiterlesen